Projekt-Jahr: 2018
2018-parkfest.jpg

(Pressetext 2016, Dominik Kutschera)

Das 6. Parkfest bescherte dem Organisationsteam mehr Sorgen und Aufwand als bisher. Nach 5 Jahren voller Glück in Bezug auf Schönwetter traf in diesem Jahr der ungünstigste Fall für eine Open-Air-Party ein. Sturm, Hagel und Regen ohne Ende beschreiben die letzten Tage vor dem Fest. Auch am eigentlichen Festtag, dem Freitag, war keine Besserung der Wetterlage in Sicht. Nach detaillierter Besprechung des Vorstandsteams und Absprache mit allen Partnern wurde beschlossen: Das Parkfest 2018 findet statt.

Zwar einen Tag später, am Samstag, als geplant und trotz des Wissens das viele Veranstaltungen in näherer Umgebung stattfinden, war die Motivation des Veranstaltungsteams ungebrochen. „Natürlich ist es hart, sämtliche Personen für das Ausschenken und für den Abbau neu überzeugen zu können. Ohne die spürbare Motivation aller Mitarbeiter hätten wir diese Entscheidung so nicht getroffen.“, so Hauptveranstalterin Martina Nöst. Letztlich startete das Team in ein von knapp 1.000 Personen gut besuchtes Parkfest. Da die ursprünglich gebuchten DJs am Samstag eine andere Veranstaltung auf Ihrem Plan hatten, konnte kurzfristig noch DJ Luke Matic (bereits im Vorjahr Parkfest DJ) sowie DJ MK Sound organisiert werden. Die Jugendlichen Besucher sowie die Junggebliebenen feierten den Schulschluss und waren dankbar, dass das Parkfest nun doch verspätet stattfinden konnte. Und das Wetter spielte nun auch mit!

Ohne die Unterstützung sämtlicher Partner, allen voran AP Event Service sowie Laurenzi Bräu, wäre eine Durchführung nicht möglich gewesen. Der größte Dank gebührt allen Mithelferinnen und Mithelfer, die kostenlos ihre Freizeit zum Wohle dieser Veranstaltung eingebracht haben.